LCS - Guestbook

Gästebuch

Das Gästebuch des Laverdaclubs dient als Feedbackmöglichkeit. Hier können Ihr Lob und Kritik, Wünsche, Anregungen und Bemerkungen äussern. - Oder ganz einfach nur schnell jemanden grüssen? Du warst ja schliesslich hier...

ins Gästebuch eintragen


Dein Eintrag ins Gästebuch

Dieses Formular ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.

Martin Knoepfel 06.08.2022 09:45

Saluti Giorgio
Ich möchte mich bei Dir für die Organisation der Hotelbetten und deine Reiseführeraktivitäten für Silvia und mich während der Museums Eröffung in Breganze ganz herzlich bedanken! Die Eröffung des Museums mit dem Eventwochenende war super organisiert und bleibt in bester Erinnerung! Wir sind alle Fans der Marke Laverda und an diesem Wochenende habe ich auch gespürt, wie verbindend das ist. Ob Österreicher, Engländer, Neuseeländer, Franzosen, Schweizer oder Italiener, alle haben den gleichen Virus und fühlen sich toll dabei!!! Tante grazie!

Mäder Hubert 28.04.2022 11:43

Hallo zusammen.Ich suche für eine 125 LB UNO Jg. 85 einen Tankdeckel,ev kompletten Tank.
Hat jemand so was? 0797783712

René Lustenberger 26.04.2022 08:25

Danke lieber Peter und Andreas fürs Organisieren des Frühlingserwachen des schweizerischen Laverdaclubs. Unkomplizierte Bewirtung, symphatische Gastgeber, viele alte Freunde getroffen und ein Meer von Laverdas, was will man mehr? Hoffen wir der Vorstand findet bald einen Organisator fürs Treffen im Augsut!

Arwed Bufe 30.03.2022 22:53

Hoi Zäma
Ets chönter poschta, dr Clubshop isch offa !!!

Thomas Amiet 20.02.2022 19:43

Lieber Urs
Es freut uns natürlich, dass Du und sicher auch viele andere LCSler ganz ungeduldig auf das Jahresprogramm mit den Anlässen 2022 warten! Bis vor ganz kurzer Zeit hatten wir mit rund 40'000 Neuansteckungen pro Tag eine in dieser Pandemie noch nie da gewesene Viruszirkulation. Und bis vor Kurzem gingen wir davon aus, dass die GV erneut schriftlich durchgeführt werden muss. Dass der Bundesrat trotzdem auf den 17. Februar praktisch alle Massnahmen aufhebt, hat uns wohl alle überrascht, nicht nur den LCS-Vorstand. Wir sind jetzt aber mit Vollgas (digitaler Gasgriff auf voll offen) daran, das Jahresprogramm fertig zu stellen. Bis in einer Woche ist es online, versprochen!
Herzliche Grüsse, Thomas

Urs Hunkeler 17.02.2022 12:22

Lieber LCS Vorstand
Seit Heute sind Veranstaltungen aller Art und ohne Einschränkungen möglich!
Die letzten News aus dem Okt. 21 sind gelesen. Für wann sind denn nun Anlässe geplant? GV? Programm für die kommende Saison?
Freue mich sehr, wenn hier alles auch aus dem Winterschlaf erwachen und wieder organisiert wird.
Bin gespannt und freue mich auf Laverda Aktivitäten.
Herzliche Grüsse
Urs

Frank Valenta 11.01.2022 13:21

Liebe Laverdisti,

Ich schreibe um Sie einzuladen unsere luxuriöse 5 Schlafzimmer Villa, Casa Famiglia, in Istrien, Kroatien, zu Mieten. Jährlich vom 1. Oktober bis 31. Mai erhalten Laverda Freunde ein Rabatt von 10% auf die veröffentlichten Preise. Mann kann direkt auf www.casafam.eu buchen, Laverda in den Kommentaren erwähnen, und ich schicke ein ermäßigtes Angebot. Wir können problemlos größere Gruppen unterbringen, indem wir uns auf benachbarte Villen ausbreiten.

Wir fahren hier das ganze Jahr über Motorrad, aber ab Anfang März ist das Wetter wunderschön. Die kurvigen Küsten- und Bergstraßen sind am besten zu genießen, wenn das Wetter kühler ist und weniger Verkehr ist als im Hochsommer.

Urs Hunkeler hat mir vor 20 Jahren seine Jota verkauft und ich habe sie zuerst nach Kanada, dann Singapur und jetzt nach Kroatien immer dabei. Ich stehe gerne zur Verfügung, um Touren auf den besten lokalen Straßen zu führen, wenn das von Interesse ist.

Eine private Luxusvilla in einem ruhigen Dorf ist während der Pandemie eine sehr sichere Urlaubsoption und Istrien bietet dazu spektakuläre Strassen, Landschaften, historische Stätten und Gourmet-Erlebnisse. Es würde uns freuen Sie in der Sonne an der Adria willkommen zu heißen.

Mit freundlichen Grüßen,
Frank Valenta und Natalie Daviault
frank@casafam.eu
www.casafam.eu

Benno 21.12.2021 18:50

Liebe Co Präsidenten,"Vorständer" und Laverdisti.

Das Jahr wechselt in Kürze wieder.
Viel Zeit blieb in der vergangenen Saison nicht um unsere Maschinen im Trockenen über den Asphalt zu jagen. Gerne hätte ich noch ein paar Corönchen mehr platt gefahren.
Trotzdem gab und gibt es einige Enthusiasten im und um den Laverdaclub welche unbeirrt mit viel Power Treffen, Ausfahrten und Veranstaltungen organisierten.
Für diesen Effort möchte ich mich herzlichst bei Euch bedanken.
In der Hoffnung dass das 22 mehr Momente bietet, bei denen die Haupt- und Seitenständer hochgeklappt und auch die „Vorständer“ auf den Maschinen fixiert sind, wünsche ich Euch gesunde Resttage im 21 und eine erlebnisreiche neue Töffsaison im 22.

Liebe Grüsse

Benno

Dirk Sylvester 21.12.2021 17:11

Grüezi zusammen
Da freue ich mich sehr, dass ich ein neues Mitglied in dem Laverda-Verein sein kann!
Ich freue mich sehr auf den Austausch und die gemeinsamen Erlebnisse mit euch und meiner Laverda!
Ich fahre alles gern, was 2 Räder hat und bewege gerade eine BMW R 80 GS, eine Honda XR 600 R Scrambler, eine Harley Street Glide, diverse Vespas und Töffli sowie neu eine Husqvarna 701 Rallye.
Ich lebe in Bad Ragaz, bin 52 Jahre und habe eine tolle Familie.

Ich habe im Sommer eine grüne LAVERDA 1000 3 CL von 1976 bekommen und freue mich drauf, sie wieder auf die Strasse zu bringen. Sie ist sehr original mit einigem Zubehör: spezielle Nockenwelle & Kolben, Jota-Sitzbank und verschiedenen Auspuffanlagen (wenn man offene Rohre so nennen kann). Der Erstbesitzer hat sie 1976 persönlich in Como gekauft und geholt.
Aktuell hat sie 11850 km gefahren - seit 1985 abgemeldet.
Als ich sie im Frühsommer 2021 bekommen habe, war die Gabel fest (super fest – da ging kein Millimeter Bewegung, die Bremsen waren fest – die Maschine war nicht zu schieben, der Vergaser war fest – alles total verharzt. Die Elektronik ging komplett und Motor/ Anlasser drehte. Insgesamt war sie in einem super Zustand – sie stand sehr trocken und beschützt.
Ich machte mich an die ersten Servicearbeiten. Den Vergaser hatte ich dann mit Wärme, Reinigungsbenzin und viel Geduld wieder bewegt bekommen, aber für das Finale noch zu Bodo Bergmann geschickt. Er kam dann sehr schön revidiert retour. Nebenbei kamen die Bremsenersatzteile (Kolben, Stahlflex, etc.) also konnte ich parallel dazu die Bremsen überarbeiten. Als die Bremsen und der Vergaser erledigt waren, kam die Gabel dran. Auch die habe ich zu Bodo gesendet, weil sie komplett fest war. Nebenbei habe ich den Motorcheck gemacht: Öle, Ablagerungen, Nockenwelle geprüft.
Dann war die revidierte Gabel (Bodo Bergmann) wieder da. Ich habe das Lenkkopflager erneuert – richtig gequält habe ich mich mit den Holme und der Lampenhalterung. Mann, war das eine Quälerei.
So war ich im August parat für den ersten Startversuch – dachte ich. Die Diva war es noch nicht! Mit allen neuen Teilen und Ölen und Benzin und und und!
Alles tiptop – nur Zündfunken hatte ich keinen!
Ich habe geprüft und gemessen und überbrückt und … dann brauchte ich mal eine Herbst-Laverda-Pause.
In der Zeit bin ich in Italien eine Töff-Rallye mit der R 80 GS gefahren und habe meinen Fuhrpark verkleinert – aktuell habe ich 4 BMW verkauft und habe nur noch meine Lieblings-R80-GS.
Jetzt hatte ich auch wieder Zeit, an die Laverda zu denken. Eigentlich wollte ich sie zu Peter Strasser bringen, aber hatte wegen der Arbeit noch keine Zeit. Dann habe mich in den letzten Tagen noch genauer mit dem Einbau der Witt-Zündung beschäftigt und gedacht, so schwer ist es doch nicht…
Also habe ich alles ordentlich vorbereitet und den Abzieher bestellt (der war letzten Freitag da). Samstag 18.12. hatte ich dann die Chance, an der Laverda zu schrauben. Habe das Polrad abgezogen und die Teile der Einbaubeschreibung der Witt-Zündung entsprechend alle Teile demontiert: Lichtmaschine, Zündung und Kabel.
Dabei habe ich festgestellt, dass ich meine Lichtmaschine wieder in Schuss bringen musste, da hat der Zahn der Zeit schon genagt. Die Kabel zu den Pick-ups waren schon sehr ohne Isolierung. Die bröckelte einfach ab. Ich dachte erst, da war ein Kabelbrand. Aber das war wohl das Alter und Feuchtigkeit usw. Das gelbe und schwarz-gelbe Kabel waren in Ordnung. Alle anderen vier Farben habe ich mit Schrumpfschlauch neu isoliert und mit Silikon geschützt. Dann habe ich den Kabelbaum neu angelötet.

Am Sonntag 19.12. war auf einmal alles montiert und ich konnte den ersten Funkenversuch unternehmen. Positiv! Also schnell die anderen Teile ordentlich montiert, Tank, Leitungen, neue Kerzen etc.
13:49 Uhr am 4. Advent war es soweit. Ich konnte in der Tiefgarage einen erneuten Startversuch unternehmen und …
Die Laverda ist sofort angesprungen. Jippie! Welche Freude! Später bin ich ein paar Meter gerollt und habe den Motor warmlaufen lassen.
Soweit alles super. Ich muss noch einen Regler einbauen und jetzt kann ich mich an die Finalisierung machen.
Danke an alle, die schon mit Rat & Tat geholfen haben!!!
Schöne Weihnachten. Freue mich auf meine letzte Bauetappe, dann die ersten Fahrten und hoffentlich Treffen mit euch in meiner ersten Laverda-Saison!

Grüsse Dirk

Martin Knoepfel 10.11.2021 19:37

Am letzten Samstag, dem 6. November konnte ich einen ¨Laverda-Stromkäfer-Kurs¨ besuchen. Markus Erni lernte 15 Laverdisti, was eine Batterie, ein Anlasser und eine Lichtmaschine ist und wie das Alles zusammenhängt. Auch wie man die Ströme misst und was der Regler für eine wichtige hat. Einfach unglaublich spannend und nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch an einigen Laverdas demonstriert. Ich möchte allen die sich dabei engagiert haben, herzlich danken! Grossen Dank natürlich auch an Peter Strasser, der wieder seine Laverda- Werkstatt zur Verfügung gestellt hat.