Kurzbericht: Skiweekend 2013

Autor

.

Thomas Amiet
Urs Haberstich

Kurzbericht: Skiweekend in Ernen am 2./3. März 2013

Nachdem wir das Skiweekend vom Februar 2007 im Wallis in sehr guter Erinnerung behalten haben, entschlossen wir uns dieses Jahr, bei Chläusel anzufragen, ob er uns am Samstag, 2. März 2013 im St. Georg in Ernen wieder bewirten würde. Das mussten wir ihn nicht zweimal fragen. Er willigte sofort ein und machte uns mehrere Menüvorschläge. Die waren alle so gluschtig, dass wir uns an der Vorstandsitzung im Januar kaum entscheiden konnten. Schlussendlich haben wir uns für einen Viergänger (siehe unten) entschieden und gleichzeitig beschlossen, dass der LCS aufgrund der gesunden Finanzlage 20 Fr. pro Person an das Essen bezahlt.

Nachdem eine Woche vor dem Wintertreffen viel Schnee fiel, aber gegen das Wochenende hin Superwetter angesagt war, stand einem wunderbaren Wintertreffen nichts mehr im Wege!

Die Skifahrer (Fam. Haberstich, Urs Hunkeler, Arwed Bufe, Louis Metzger, Philipp Dietiker, Lopes Hopp) hatten sich auf der Fiescheralp um 11 Uhr verabredet, da das kleine Skigebiet auf der Ernerseite seit einigen Jahren nicht mehr in Betrieb ist. Bei der fast pünktlichen Ankunft der Haberstichs warteten nur gerade Louis und Lopes am Treffpunkt - Urs Hunkeler und Arwed waren noch immer im Auto unterwegs. Louis und Lopes waren schon richtig warmgefahren und wollten unbedingt auf’s Eggishorn, die schwarze Piste hinunter brettern. Der Rest hingegen nahm es etwas gemütlicher und fuhr auf den einfacheren Pisten Richtung Bettmeralp. Unterwegs stiess bald darauf Philipp dazu. Gemeinsam genoss man das prächtige Wetter und die perfekten Pistenverhältnisse. Gegen 15 Uhr fanden sich dann die drei Gruppen auf der Sonnenterasse vom Hotel Eggishorn auf der Fiescheralp zum Aperitif.

Die Nichtskifahrer (Christian Klutinus, Jörg Strehler, Marina und Thomas Amiet) trafen sich am Samstagmittag in der Gartenwirtschaft des St. Georg, wo sie etwas tranken und von Chläusel ein Walliserplättchen spendiert bekamen. Danach begaben sie sich auf einen wunderschönen Spaziergang durch die verschneite Winterlandschaft nach Mühlebach, wo sie die traditionellen Walliserhäuser besichtigen und die herrliche Aussicht in Richtung Unterwallis geniessen konnten. Am Abend stiessen dann Manfred und Uschi Kinnast und George Miller noch hinzu.

So gegen 18:00 Uhr fanden sich dann alle TeilnehmerInnen im Säli im ersten Stock ein. Nach einem Apero kam ein "Grüsslein aus der Küche" bestehend aus einem Plättchen mit verschiedenem Trockenfleisch und Wurst. Der erste Gang war ein Wintersalat mit einer Gommer Chourea, eine Oberwalliserspezialität. Das ist eine Teigtasche mit Kartoffeln und verschiedenen Gemüsen. Als zweiten Gang brachte uns Michaela ein Saiblingsfilet auf einem Bett aus Buchweizenrisotto mit Rüblisauce. Dazu gab es eine Gemüsegarnitur. Der Hauptgang war ein wunderbarer Hirschbraten mit hausgemachten Teigwaren und verschiedenem Gemüse. Als Dessert wurden wir mit zwei Sorten Glacé, einem Toblerone Mousse und einer Karamelbirne verwöhnt. Last but not least gab es einen Kaffee und dazu einen "Klaren" nach eigener Wahl. Der 14 Gault Millaupunkte- und Slow Food-Koch Klaus verwöhnte uns an diesem Abend von A bis Z, ganz herzlichen Dank an Klaus und Michaela!

Gegen Mitternacht verzogen sich dann alle in ihre Hotels. Nach dem Frühstück gestalteten dann die meisten den auch wieder prächtigen Sonntag individuell, die einen nochmals mit einem Spaziergang, die anderen auf den Skis, bevor der Heimweg wieder angetreten wurden musste. Auch das zweite Erner Skiweekend wird uns in jeder Beziehung in sehr guter Erinnerung bleiben!

back