Kurzbericht: LCS an der Swiss Moto 2008

Autor

.

Godi Benz

Kurzbericht: Laverda Club Schweiz an der Swiss Moto 2008, 21. – 24.2.2008 in Zürich

An der LCS-GV im März 2007 präsentierte Urs Hunkeler die Idee, dass der LCS an der Swiss Moto 2008 an einem Stand die Marke und Geschichte von LAVERDA zeigen soll. Die Versammlung beschliesst mit grosser Mehrheit, die Chance zu nutzen und den LCS und LAVERDA also einem grossen Publikum näher zu bringen. Ermöglicht wurde dies auch durch die Unterstützung der Messeleitung Zürich. Ab Juni wurde das OK, bestehend aus Urs Hunkeler, Arwed Bufe, Louis Metzger, Andreas Lauber, Thomas Amiet und Godi Benz richtig aktiv. In insgesamt fünf Sitzungen, sehr vielen Detailabklärungen und nach der OK-Telefonkonferenz vom 12.2.2008 war alles bereit.

Am Mittwoch 20.2. trafen die sorgfältig ausgesuchten 38 (!) LAVERDA- Maschinen aus der ganzen Schweiz an der Messe in Zürich ein. Die Fahrten aus den Regionen wurden von Louis Metzger hervorragend koordiniert, so dass am Abend um 20 Uhr alle auf Hochglanz polierten Maschinen am LAVERDA-Stand waren. Parallel wurde vom Mittwoch-LCS-Team der Stand mit Polstergruppe, TV, Bar, Bilder etc aufgebaut. Dabei konnte das Aufbauteam an der Aussteller-Eröffnungszeremonie teilnehmen. Der dabei offerierte Apéro liess uns nach vielen Stunden Arbeit wieder echt aufleben, so dass wir um 22 Uhr unseren fertig aufgebauten Stand bewundern konnten. In der Folge wurde in täglichen kurzen Briefings die LCS-Mannschaft von Godi Benz jeweils informiert und mit den Aufgaben vertraut gemacht.

Das Ziel und der Zweck der Aktion "SM 2008":
Den LCS als Förderer und Bewahrer der Marke LAVERDA, sowie die Geschichte und Technik dieser einmaligen Motorradmarke einer breiten Öffentlichkeit bekannt machen.

Das heisst, die bei uns passierenden Messebesucher über LAVERDA informieren, Clubmitglieder und befreundete ausländische Clubs begrüssen, am Beitritt interessierte Fahrer notieren, LCS-Clubshop Artikel verkaufen, bei einem Getränk und Snack fachsimpeln, LAVERDA-Stories erzählen oder gemütlich im Polster das von Arwed Bufe speziell für die Messe zusammengestellte, interessante Video geniessen oder die speziellen Poster von Andreas Lauber betrachten. Und nicht zuletzt haben sich auch viele LCS-Mitglieder untereinander gut kennengelernt. Selbstverständlich wurde vom Team auch die Messe mit den Hunderten von Neuigkeiten besucht.

Ab Donnerstag ging es dann bis Sonntag "rund" zu und her. Durch die Lage in Halle 1-E20 direkt nach der Rolltreppe waren wir gut sichtbar. Oft kamen ganze Wellen von Passanten und Interessierten, gelegentlich war es ruhiger. Der Platz war ideal, wir waren vom grossen Lärm abgeschirmt. Die Betreuung und Standaufgaben konnten vom jeweiligen Standteam problemlos vollzogen werden.

Den Anlass dürfen wir sicher als sehr gelungen bezeichnen!

  • Wir schätzen, dass 5000-7000 interessierte Besucher / Passanten uns beachteten.
  • Wir hatten ca. 50 LCS-Club-Besucher.
  • Wir notierten ca. 20 Interessenten, LAVERDA-Besitzer, die nicht im Club sind, oder interessierte LAVERDA-Käufer bzw. Verkäufer.
  • Wir verkauften für einige 100 Fr. Ware aus dem Club Shop.
  • Wir begrüssten befreundete Clubs.
  • Wir durften viele Komplimente empfangen, kurz, wir waren als Kontrast zu all dem sichtbaren Kommerz der professionellen Aussteller auf eine Art konkurrenzlos!
  • Wir sehen LAVERDA sogar stolz auf der Titelseite von Moto Sport Ausgabe 5.3.2008.
  • Wir sind im Internet im SM 2008 Messekatalog detailliert beschrieben.

Am Samstag Abend fand wie angekündigt in Pauls Chässtübli das grosse Fondue-Essen statt. Rund 30 Laverdisti und einige Gäste kreuzten die Fondue-Gäbeli bei einem Glas Weisswein und genossen die Gelegenheit, über viel "Motorrad-Latein" zu plaudern.

Die Zeit verging jeden Tag wie im Fluge. Fast viel zu rasch war es Sonntag abend, wo bereits die ersten Moto-Rückführungen begannen. Unter der Leitung von Louis und Urs wurde dann auch der Abbau und die restlichen Rückführungen der LAVERDAs und der Infrastruktur am Montag morgen sehr speditiv erledigt, problemlos und ohne Schaden.

Etwas möchte ich speziell erwähnen: Während der ganzen Vorbereitung, dem Auf- und Abbau und speziell während der Messe hatten wir eine tolle, kollegiale Atmosphäre. Es wurde viel gelacht und gesprochen. Aus meiner Sicht eben so wie wir uns auf dem Werbeflyer (für Neumitglieder) verkaufen:
LAVERDA Motorräder sind lebenden Legenden, gefahren und gehegt vom LCS und von europaweiten Moto-Enthusiasten. Das in einem Club mit viel Stil, mit Unterhaltung und flotter Kameradschaft.

Wir danken:

  • Urs Hunkeler für die Initiative, die Idee, die Abwicklung von "100 Details";
  • der GV des LCS vom März 2007 fürs "green light";
  • den Sponsoren und Gönnern für die grosszügige Unterstützung;
  • der Messeleitung Herr P. Werner, Herr R. Neurohrer und der MZH Redaktion für den Support;
  • den vielen LCS-Mitgliedern, die ihre Motos zur Verfügung stellten, teilweise mitsamt dem Transport;
  • ein spezielles Kompliment an den Transportminister Louis Metzger, aber auch an die anderen OK-Mitglieder und die weiteren Helfer, die den Anlass persönlich unterstützten;
  • den Standteams vom Aufbau am Mittwoch, von Donnerstag bis Sonntag und dem Abbauteam vom Montag.

Schaan 9.3.2008, für das OK: Godi Benz

Und last but not least gibts auch von Jörg "Giorgio" Strehler einen ausführlichen Bericht über die Swiss Moto.


 

back