Kurzbericht: Italotag am 4. Juni 2006 bei Aschi Strahm in Madiswil

Autor

.

Thomas Amiet

Kurzbericht: Italotag am 4. Juni 2006 bei Aschi Strahm in Madiswil

Auch dieses Jahr nutzten wir den Italotag bei Aschi Strahm in Madiswil für einen LCS-Höck. Das Wetter war eigentlich recht gut, nur die Anreisenden aus der Ostschweiz hatten streckenweise Regen. Der arme Chläusel allerdings kämpfte mit Schneetreiben auf dem Grimsel. Eigentlich schade, dass nur 10 LCS-ler ihre Laverda aus der Garage genommen haben und ins Emmental gefahren sind. Denn bei Strahm Motos ist immer was los. Es gab auch wieder eine Prämierung für die Bikes. Den ersten Preis holte Jean Daniels 1000 SFC für die längste Anreise aus Strasbourg. Der zweite Preis für den originellsten Umbau ging an ein Königswellen-Ducati-Gespann, dessen Seitenwagen zwei Sitzreihen hintereinander hatte. Der Seitenwagen verfügt sogar über eine Heizung. Eine vierköpfige Familie aus dem Kanton Uri ist damit angereist. Der dritte Preis ging an die 750 SF von Jürgen Rupp, es war das älteste Italobike auf dem Platz. Weiter hatten die Moto-GP-Fans auch die Möglichkeit, die Töffrennen im Saloon live am Fernsehen zu verfolgen. Natürlich konnten auch die hungrigen Mägen und durstigen Kehlen befriedigt werden. In der gedeckten Gartenwirtschaft konnten Benzin- und andere Fachgespräche geführt werden. Am frühen Nachmittag ging dann nochmals ein kurzer aber heftiger Platzregen nieder. Gegen Abend konnten aber alle wieder bei herrlichem Sommerwetter die Heimfahrt antreten.

back